Sie sind hier: Start / Über uns / Chronik / 1991 - 2000

Klein Lafferde im Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.


Aktuelle Termine

Januar - 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19
20
21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31  
Samstag, 20. Januar 2018

1991:

Am 12. Januar 1991 findet die Jahreshauptversamlung statt. Auf dieser Versammlung finden Vorstandswahlen statt.

Es soll das 100. Mitglied geworben werden.

Die Siedlergemeinschaft gewinnt zum 3. Mal den Vereinspokal, der jährlich zum Klein Lafferder Schützenfest ausgeschossen wird.

Im Laufe des Jahres 1991 wird Karl Sukopp als 100. Mitglied in die Siedlergemeinschaft aufgenommen und erhält ein Präsent.

 

Mitglieder am 31.12.1991: 100

 

1992:

Am 11. Januar 1992 findet die Jahreshauptversamlung statt. Auf dieser Versammlung wird ein Teil-Vorstand gewählt.

Im Laufe des Jahres findet ein Dia-Vortrag über den Wohngarten statt.

Die Siedlergemeinschaft unternimmt einen Aisflug in das "Alte Land" nach Stade.

Ein Sprechtag für Mitglieder des Siedlerbundes findet in Groß Bülten statt.

Unter der Führung von Lilo und Albert (U) Brandes wird im Harz ein "Wandertag für die Familie" durchgeführt.

Landesverbandstag in Nordenham.

Zum Erntedank findet für die Mitglieder ein Kaffeetrinken statt.

Im Dezember findet eine Fahrt zur Eisrevue statt.

12 Kinder und 1 Betreuerin fahren zum Alfsee.

 

Mitglieder am 31.12.1992: 98

 

1993:

Am 09. Januar 1993 findet die Jahreshauptversamlung statt. Auf dieser Versammlung wird ein neuer Vorstand gewählt.

Im Laufe des Jahres wird eine Vor-Ort-Beratung mit Siedlerfreund Mörstedt durchgeführt.

Ein DIA-Vortrag "Die Kriminalpolizei rät" wird angeboten und durchgeführt

Ein Tagesausflug nach Wiesmoor ins Blumenparadies wird durchgeführt.

Das geplante "Scheunenfest" wird wegen starkem Regen kurzfristig abgesagt.

Im Dezember findet erneut eine Fahrt zur Eisrevue statt.

11 Kinder und 3 Betreuer fahren zum Alfsee.

 

Mitglieder am 31.12.1993: 101

 

1994:

Am 08. Januar findet die Jahreshauptversamlung statt.

Ein DIA-Vortrag "Richtiger Baumschnitt" mit praktischer Vorführung findet statt.

Ein Tagesausflug nach Bohlsen zum "Rustikalen Kartoffelfest" wird durchgeführt.

Ein Vortrag bei der Hastra in Braunschweig zum Thema "Sparsamer Einsatz von Küchengeräten" wird von vielen Mitgliedern angenommen.

Ein Hoffest findet bei grosser Hitze auf dem Hof der ehemaligen Gaststätte Nottbohm statt.

"Spiel ohne Grenzen" wird mit wenig Resonanz der Einwohner durchgeführt.

Unter der Leitung von Wolfgang Reitmeister wird im Deister ein "Wandertag für die Familie" durchgeführt.

Fahrt zur Eisrevue findet grosse Zustimmung.

Der Jahresabschluss für den Vorstand findet mit Erbseneintopf und gemütlichem Beisammensein bei Siedlerfrau Ingrid Hürtler statt.

 

Mitglieder am 31.12.1994: 98

 

1995:

Am 14. Januar findet die Jahreshauptversamlung statt. Auf dieser Versammlung wird ein neuer Vorstand gewählt.

Eine Anhörung über die geplante Restmülldeponie nördlich des Waldes an der Bundesstarsse 1 findet statt.

Die Siedlergemeinschaft nimmt erneut am Wettstreit um den Vereinspokal anlässlich des Schüzenfestes teil.

Ein Vortrag zum Thema "Modernes und rationelles Kochen und Backen mit Erdgas" findet wird mit grossem Erfolg statt.

Eine Tagesfahrt nach Berlin wird mit grosser Beteiligung durchgeführt.

"Spiel ohne Grenzen" wird trotz mangelnder Teilnahme der örtlichen Vereine durchgeführt.

Unter der Leitung von Wolfgang Reitmeister wird im Deister ein "Wandertag für die Familie" durchgeführt.

Alle örtlichen Vereine beteiligen sich an der Durchführung des Wintervergnügen.

7 Kinder und 1 Betreuerin fahren ins Zeltlager zum Alfsee.

 

Mitglieder am 31.12.1995: 103

 

1996:

Am 13. Januar findet die Jahreshauptversamlung statt.

Die Siedlergemeinschaft organisiert eine Besichtigung der Firma "Schokoland Rausch" in Peine.

Zum 1. Mal führt die Siedlergemeinschaft unter sehr grosser Begeisterung und Teilnahme ein Bosselturnier durch.

Ein geplanter Wandertag fällt wegen Dessinteresse der Mitglieder aus.

8 Kinder und 1 Betreuerin fahren ins Zeltlager zum Alfsee.

 

Mitglieder am 31.12.1996: 105

 

1997:

Am 11. Januar findet die Jahreshauptversamlung erstmalig in der Gaststätte "Zur lustigen Ecke" statt. Ein neuer Vorstand wird gewählt.

Auf dieser Versammlung wird u.a. beschlossen:

-Bei Sterbefällen und Silberhochzeiten

überreicht die Siedlergemeinschaft einen Geldbetrag.

-Bei Geburtstagen wird eine Glückwunschkarte überreicht

sowie evtl. Geldbetrag bei Einladungen.

Ein Bosselturnier wird mit grossem Erfolg erneut durchgeführt.

Leider erreicht die Siedlergemeinschaft beim alljährlichen Wettstreit um den Vereinspokal anlässl. des Schützenfestes keinen vorderen Platz.

Eine Tagesfahrt nach Schwerin wird mit grosser Beteiligung durchgeführt.

Im Dezember wird erneut eine Fahrt zur Eisrevue mit grosser Beteiligung durchgeführt.

5 Kinder und 1 Betreuerin fahren ins Zeltlager zum Alfsee.

 

Mitglieder am 31.12.1997: 111

 

1998:

Am 31. Januar findet die Jahreshauptversamlung statt.

Ein Bosselturnier erneut durchgeführt.

Eine Tagesfahrt nach Bremerhaven in die "Fischküche" wird mit grosser Beteiligung durchgeführt.

Das geplante "Kartoffelfest" wird abgesagt, weil örtliche Vereine entgegen der dörflichen Gepflogenheit Termine abzusprechen, ähnliche Veranstaltungen zur gleichen Zeit durchführen.

5 Kinder und 1 Betreuerin fahren ins Zeltlager zum Alfsee.

 

Mitglieder am 31.12.1998: 112

 

1999:

Am 16. Januar findet die Jahreshauptversamlung statt.

Es wird u.a. beschlossen, den monatlichen Beitrag von 4,00 DM auf 5,00 DM zu erhöhen.

Dieter Heinze wird als Schiesswart in den erweiterten Vorstand gewählt.

Im Frühjahr soll im Neubaugebiet "Vor dem Walde" eine Werbeaktion für neue Mitglieder durchgeführt werden.

Die Siedlergemeinschaft veranstaltet auf dem Saal der ehemaligen Gaststätte Nottbohm unter sehr guter Beteiligung einen "Tanz in den Mai". Auf diesem Fest wird ebenfalls eine Tombola mit attraktiven Preisen und Gewinnen durchgeführt.

Beim Wettstreit um den Vereinspokal erreicht die Siedlergemeinschaft einen guten Platz im Mittelfeld.

Ein Gottesdienst mit anschliessendem "Siedlerfest für Jung und Alt" wird gemeinsam mit der ev. Kirche unter sehr guter Beteiligung auf dem Kirchengelände durchgeführt.

Der Landesverband feiert in Oldenburg sein 50-jähriges Bestehen.

Eine Rechtsschutzversicherung ist ab dem 01. September 1999 im Beitrag enthalten.

Der Vorstand beschliesst sein 20-jähriges Bestehen am 30. April 2000 auf dem Saal der ehemaligen Gaststätte Nottbohm zu feiern. Hierzu sind Ehrungen für ehrenamtliche Tätigkeiten bei den zuständigen Stellen des Siedlerbundes beantragt.

2 Kinder und 2 Betreuer fahren ins Zeltlager zum Alfsee.

 

Mitglieder am 31.12.1999: 116

 

2000:

Am 10. Januar findet die Jahreshauptversamlung in der Gaststätte "Zur Linde" statt.

Ein Bosselturnier wird mit guter Beteiligung am 19. März veranstaltet.

Die Siedlergemeinschaft veranstaltet am 30. April auf dem Saal des Restaurant "Zum Holtwurm" in Vallstedt anlässlich seines 20-jährigen Bestehen eine Jubiläumsveranstaltung. Wegen einer Doppelbelegung des Saales der ehemaligen Gaststätte Nottbohm, muss die Siedlergemeinschaft ausweichen.

Auf dieser Jubiläimsveranstaltung wird anhand einer Bildvorführung die vergangennen 20 Jahre im Rückblick gezeigt.

Von den Siedlerfrauen wird ein kostenloses Kuchenbuffet bereitet.

Anschliessend werden Ehrungen von Mitgliedern der Siedlergemeinschaft Klein Lafferde durchgeführt, die in den vergangenen 20 Jahre ehrenamtlich im Vorstand tätig waren.

Die geehrten Mitglieder sind:

Willi Hürtler (Ehrenurkunde),

Wolfgang Reitmeister (Ehrenurkunde),

Ben-Charles Jelitte (silberne Ehrennadel),

Irene Döhring (silberne Ehrennadel),

Siegfried Kaiser (silberne Ehrennadel),

Gustav Heins (silberne Ehrennadel),

Walter Ohms (Schürze),

Konrad Pawlik (Schürze),

Karl-Heinrich Ahrens (Schürze),

Anita Bollmann (Schürze),

Bernhard Neugebauer (Schürze)

Nach den Ehrunmgen wird ein gemeinsames Abendbrot gereicht.

Beendet wird die Jubiläumsveranstaltung durch ein gemütliches Beisammensein mit Tanz und Musik.

Auch in diesem Jahr nimmt die Siedlergemeinschaft am Wettstreit um den Vereinspokal anläßl. des Schützenfestes teil.

Im September unternimmt die Siedlergemeinschaft einen Ausflug in den Solling.

Ein Informationsabend des Landesverbandes wird durchgeführt. Herr Vollberg informiert über die Themen: Rechtsberatung, Gartenfachberatung, Versicherungwen u.a.!

Die letzte Vorstandssitzung findet mit Partner bei Siegfried Kaiser statt und im Anschluss wird Grünkohl mit Bregenwurst, Kassler und Bauchfleisch gereicht.

2 Kinder fahren ins Zeltlager zum Alfsee.

 

Mitglieder am 31.12.2000: 126